Sonstiges

19jähriges Mädchen machte Anzeige – GZUZ wurde verurteilt

19 Jähriges Mädchen machte Anzeige – GZUZ wurde verurteilt

Es wird immer krasser was wir über die 187 Strassenbande erfahren. Es gibt den nächsten Ärger für den Hamburger Rapper GZUZ: Diesmal wurde der 30 jährige tatsächlich verurteilt. Wie Vice.com berichtet, geschah die Tat bereits letzten Sommer auf dem Splash!-Festival:

“Die Tat hat sich am 6. Juli 2018 gegen 16:30 Uhr ereignet. Der Verurteilte fuhr auf dem Festivalgelände oder dem Weg dorthin mit einem Pkw an der 19-jährigen Geschädigten, die als Fußgängerin unterwegs war, vorbei und schlug ihr aus dem fahrenden Fahrzeug leicht mit der Hand auf die linke Gesäßhälfte.”

Er wurde Verurteilt

Das Mädchen meldete die Sache sofort beim Festival Personal, das daraufhin die Polizei einschaltete. Bereits im November 2018 wurde der Fall beendet und ein Strafbefehl in Form einer Geldstrafe gegen den Rapper verhängt – er wurde ganz normal verurteilt:

“Ein Oberstaatsanwalt bestätigt nicht nur, dass es Kristoffer Jonas Klauß war, gegen den in dieser Sache ermittelt wurde, sondern auch, dass er am 16. November 2018 mit einem Strafbefehl wegen sexueller Belästigung belegt wurde. Über die Höhe der Geldstrafe gibt der keine Auskunft. Weil dem Oberstaatsanwalt die Akten nicht mehr vorlägen, könne er keine weiteren Details nennen.”

Neben der Geldstrafe hat es auch andere Konsequenzen für den Rapper. Das Splash! gab gegenüber der Vice zu verstehen, dass GZUZ wohl in  Zukunft auch nicht mehr auf dem bekanntesten HiphopFestival Deutschlands auftreten wird. Auch dieses Jahr ist er deswegen nicht dabei:

„Nur für eine Person hatte die Sache offenbar Konsequenzen: für Gzuz. Auf die Frage, ob der Rapper auch in Zukunft auf dem Splash! auftritt, antwortet der Sprecher: „Wenn ihr euch das Booking von diesem Jahr anschaut, habt ihr die Antwort.“ Gzuz fehlt im Line-up.“

HIER SEHT IHR ES